Lerne Hangeul/한글, das koreanische Alphabet, schnell und einfach - Teil 1: Die 14 Grundvokale

Wenn du dich dafür interessierst Koreanisch zu lernen, dann bist du hier direkt am richtigen Startpunkt für deine Reise. Ich möchte dir zeigen wie du schnell und einfach Hangeul, das koreanische Alphabet, lernen und verstehen kannst.
In meiner 3 Teiligen Hangeul Reihe zeige ich dir alle 40 Buchstaben und wie sie gelesen werden.

Wie du ja vielleicht schon weißt bin ich ein großer Befürworter davon sich zuerst mit dem Hangeul auseinander zu setzen, wenn man Koreanisch lernen will. Falls du davon noch nicht überzeugt sein solltest und lieber gleich Vokabeln pauken willst, habe ich eine handvoll Gründe dafür Hangeul zu lernen vorbereitet die dich hoffentlich überzeugen. ;)

Koreanische Vokale_Koreanisch lernen_MoinSeoul.jpg

Na gut, dann lass uns mal anfangen. Im ersten Teil meiner Hangeul Reihe stelle ich dir die 14 Grundvokale vor.

Das koreanische Alphabet ist zum Glück sehr logisch und einfach aufgebaut. Anders als bei japanischen oder chinesischen Schriftzeichen, gibt es im Hangeul nicht hunderte von komplizierten oder schnörkeligen Symbolen. Hier findest du nur simple Striche und hier und da mal einen Kreis.

Die 14 Grundvokale schlendern hier als Paradebeispiel voran und zeigen, was man so alles mit 1-3 kleinen Strichen anstellen kann.
Um das ganze noch leichter zu machen als es ohnehin schon ist, habe ich sie nach horizontalen und vertikalen Vokalen sortiert.

Im Bild links siehst du schonmal eine Übersicht von dem, was dich heute erwartet. Wie sich die Buchstaben zusammensetzen und ausgesprochen werden, erkläre ich dir direkt im Anschluss.


Vertikale Vokale

Weil es so noch viel reizvoller ist, starten wir mit dem einfachsten Buchstaben im gesamten Hangeul.

#1 ㅣ: sieht aus wie ein i, wird geschrieben wie ein i und ja, sogar ausgesprochen wie ein i. Großartig nicht wahr? Und das schönste ist, dass dieser Vokal das Gerüst für alle anderen vertikalen Vokale ist. Yay!

Koreanische Grundvokale_ Teil1_Koreanisch lernen_MoinSeoul (1).jpg

#2 ㅏ: indem du deinem eben gelernten ㅣin der Mitte einen schicken kleinen Strich nach rechts verpasst, bekommst du ein a.

#3 ㅓ: wenn wir jetzt den gleichen Strich auf die linke Seite schieben, bekommen wir wieder einen neuen Buchstaben eo. Für seine Aussprache habe ich eine simple aber sehr einprägsame Hilfestellung für dich. "Nein! Doch! Eo!" Zwar nicht so lang gezogen, aber der Laut ist der gleiche. ;)

Koreanische Grundvokale_ Teil2_Koreanisch lernen_MoinSeoul.jpg

#4 ㅑ: Erinnert dich dieses Zeichen an das eben gelernte ㅏ(a)? Ja? Dann kommt jetzt eine der schönsten Stellen beim Vokale lernen. Immer wenn aus einem, zwei Striche werden, kommt ein J-Laut vor den Buchstaben. ㅑist also das Zeichen für den Laut ja.

#5 ㅕ: Jetzt kannst du dir wahrscheinlich auch schon denken wofür dieses Schätzchen wohl steht. Zwei kleine Striche nach links machen den Laut jeo.
Das selbe Prinzip gilt gleich übrigens auch bei den horizontalen Vokalen. Yay!

Koreanische Grundvokale_ Teil5_Koreanisch lernen_MoinSeoul.jpg

Horizontale Vokale

Die horizontalen Vokale sind exakt so aufgebaut wie ihre vertikalen Brüder.
Du hast also nochmal genau den gleichen Aufbau, nur halt eben liegend. Easy Peasy oder?

#6 ㅡ: Der schlichte horizontale Strich steht für den Laut eu, der wie ein sanftes Ö klingt.

#7 ㅗ: Wir fügen unserem horizontalen Strich einen kleinen nach oben hinzu und bekommen den Laut o.

#8 ㅜ: Aber wenn der kleine Strich nach unten zeigt wird es ein u.

Koreanische Grundvokale_ Teil3_Koreanisch lernen_MoinSeoul.jpg

#9 ㅛ: Und hier haben wir wieder unsere zwei Striche nach oben. Das heißt also, es ist der Laut jo. Nein, es wird nicht wie das yo eines drittklassigen Rappers zu Beginn seiner neuen Single ausgesprochen, sondern sanft und geschmeidig. Wie fast alle Laute im Koreanischen.

#10 ㅠ: Zu guter Letzt noch ein einfacher. Zwei Striche nach unten und wir bekommen ein ju. Wie in Juhu du hast es geschafft!

Koreanische Grundvokale_ Teil4_Koreanisch lernen_MoinSeoul.jpg

Vertikale “Doppelvokale”

Koreanische Grundvokale_ Teil6_Koreanisch lernen_MoinSeoul.jpg

Zu guter letzt folgen jetzt noch die letzten 4 “Doppelvokale”. Von denen aber jeweils zwei gleich ausgesprochen werden.
Das macht das Lernen gleich wieder etwas einfacher. ;)

#11 ㅐ : Hier haben wir zunächst einmal zwei parallele Striche mit einem kleinen Bindeglied in der Mitte (gebildet aus den Buchstaben ㅏ und ㅣ ).

#12 ㅔ: Als nächstes kommen wieder zwei parallele Striche mit einem kleinen Strich nach links (gebildet aus den Buchstaben ㅓ und ㅣ).

Diese beiden Spezies werden im Grunde gleich ausgesprochen. Nämlich ganz simpel als e.
Wozu dann zwei Buchstaben, fragst du dich?
Nun, ursprünglich wurde einer der beiden ähnlich wie unser ä ausgesprochen. Mit der Zeit haben die Leute das aber mehr und mehr schleifen lassen und nun klingen beide im Volksmund gleich.

#13 & 14 ㅒ&ㅖ: Genauso wie bei den vorherigen Vokalen, sorgt der zusätzliche kleine Strich dafür, das aus dem e Laut, je wird. So wie in dem Wort jetzt.

Damit beherrscht du auch schon die 14 Grundvokale des Hangeul. Yay!

In Teil 2 lernst du dann die 12 Grundkonsonanten.
Und in Teil 3 erwarten dich die übrigen Vokale und Konsonanten.

Achtung Spoiler!
Die restlichen Vokale werden aus den selben Grundvokalen gebildet, die du gerade gelernt hast. Yay!

Bis zum nächsten Mal,
Jacky


Wo wir gerade beim Thema sind...