Themencafés in Seoul - Was steckt hinter diesem Trend?

In Seoul gibt es 3 Dinge, die du an jeder Ecke findest: Convenient Stores, Karaoke und Cafés bzw. Coffee Shops.
Die meisten Koreaner lieben Kaffee. Für viele ist es daher ein wichtiger Bestandteil des Alltags, sich in Cafés zu treffen. Egal ob zum Date, Shopping mit Freunden oder gemeinsamen Lernen, Coffee Shop geht immer.
Ja, sogar ich bin ein großer Fan geworden und dabei trinke ich nicht mal Kaffee.

Wenn es dich jetzt nicht gerade in helle Aufregung versetzt, fast täglich einfach nur Kaffee trinken zu gehen, habe ich gute Nachrichten für dich!
Denn neben großen Ketten wie ‘Starbucks’, ‘Angel in us’, ‘Ediya’ oder ‘A Twosome Place’ gibt es auch unendlich viele charmante kleine Läden die mehr bieten, allen voran die Themencafés.
Und die sind alles andere als langweilig.
Aber was verbirgt sich eigentlich hinter diesem Trend? Und was erwartet dich dort?

Themencafes in Seoul Pinterest-min.png

Themencafés boomen in Seoul.

Die Konkurrenz in der Kaffeeindustrie Seouls ist groß, die größte weltweit um genau zu sein. Nirgendwo sonst gibt es so viele Cafés und Coffee Shops wie hier. Da müssen sich die Betreiber einiges einfallen lassen, um neben den großen Ketten bestehen zu können. Guter Kaffee alleine reicht hier schon lange nicht mehr aus, Kaffee trinken soll zum Erlebnis werden.
So eröffnet alle paar Wochen ein neues, ausgefallenes Café in der schillernden Hauptstadt und der Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt.
Damit du leichter entscheiden kannst, welches das richtige für dich und deine Pläne ist, habe ich sie in zwei, naja gut vielleicht auch drei, Kategorien eingeteilt.

#1 Die Cafés mit dem gewissen Extra

Das sind Cafés die sich durch besondere Kaffee, Tee und zum Teil auch Dessert Kreationen einzigartig machen. Oft, wenn auch nicht immer, wird das Ambiente durch passende Dekoration oder Ladengestaltung dem entsprechendem Thema angepasst. Wie zB. das Poop Café. Dort gibt es Kaffee aus Bechern in Form von Kloschüsseln, einzigartige Dessertkreationen und eine ganze Menge süßer Shit als Deko, wortwörtlich.
Hier steht aber trotz allem der Kaffee noch im Vordergrund und man bekommt ein wenig Abwechslung dazu.
Diese Cafés eignen sich, je nach Thema, für so ziemlich jeden Anlass und jede Gesellschaft. Übrigens liefern sie meistens auch sehr gute Vorlagen für schöne Instagram Fotos, falls du auf so etwas wert legst. ;)
Empfehlen kann ich sie dir aber vor allem für erste Dates! So geht euch garantiert nie der Gesprächsstoff aus und ihr könnt euch trotzdem noch auf den anderen konzentrieren.

 DBStory Café in Hongdae

DBStory Café in Hongdae

#2 Es gibt hier auch Kaffee?

Darunter fallen all jene Cafés bei denen das Extra oft so vereinnahmend ist, das der Kaffee völlig nebensächlich wird. Dabei handelt es sich nicht selten um Freizeitaktivitäten die ganz einfach mit einem Café kombiniert wurden. So zB. das DBStory Café in dem man sich seine eigene Handyhülle gestalten und basteln kann. Dann gibt es noch welche in denen man sich verkleiden oder Spiele spielen kann. Wer braucht da noch Kaffee?
Wer hier hin geht, möchte etwas unternehmen, das es dort auch Kaffee gibt ist eher ein Bonus.

Hier lohnt sich ein Besuch mit Freunden oder dem Partner, um gemeinsam neues zu erleben und einfach nur Spaß zu haben.
Auch das zweite oder dritte Date kann hier funktionieren, achte dann aber unbedingt darauf das es nichts ist was deine volle Aufmerksamkeit erfordert.

Und weil diese Läden so ein einnehmendes Wesen haben, bekommen sie auch auch gleich noch eine Subkategorie.

 Cat Café in Myeongdong

Cat Café in Myeongdong

#2.1 Da ist ein Haar in meinem Kaffee!

Die Rede ist von Tier Cafés! Yay!
Und warum kriegen die ihre eigene Subkategorie? Weil sie großartig und eine Erfahrung für sich sind!

Hier wissen die Betreiber scheinbar selbst schon, das kaum einer für so etwas banales wie Kaffee gekommen ist. Daher ist es oft so, dass man statt Eintritt zu bezahlen, ein Getränk kaufen muss. So wie bei einem meiner absoluten Lieblinge, dem ‘Meerkat Friends Café’. Jaaa. du kannst hier mit Erdmännchen kuscheln! Aber auch andere flauschige Freunde, wie zB Waschbären und mehr findest du dort.
Inzwischen gibt es zu etlichen Tieren das entsprechende Café. Cat Cafés sind zwar nach wie vor am populärsten, aber auch Hunde, Schafe, Waschbären, Vögel und sogar Reptilien haben ihre eigenen Cafés.

Meiner Meinung nach, für fast alle Lebenslagen geeignet und einer der wenigen Orte in Seoul die man sehr gut auch alleine besuchen kann.
Sich selber mal zu verwöhnen sollte schließlich nie zu kurz kommen.
Ansonsten kannst du hier super mit Freunden und Familie hin. Es ist nicht zu ausgeflippt, man kann tatsächlich auch entspannt nur etwas trinken und Tiere mag halt jeder.
Naja und mal ganz ehrlich, gibt es etwas hinreißenderes als sein Date mit süßen Tieren kuscheln zu sehen? Natürlich nur so lange bis die Nase anfängt zu laufen und die Augen zu schwellen, also unbedingt vorher nach Allergien fragen. ;)

Wie du siehst, gibt es für jeden Anlass, jedes Thema und für jeden Geschmack inzwischen das passende Café in Seoul. Von dezent und elegant, bis hin zu außergewöhnlich und schräg ist alles dabei.
Bist du ein Blumenkind? Stehst du auf Star Wars? Möchtest du lieber ausgiebig kuscheln? Oder vielleicht doch lieber in andere Welten abtauchen? Du magst, so wie ich, gar keinen Kaffee?
Alles machbar, alles da. Seoul hat was du brauchst. Und die Auswahl wächst stetig.

 Wallaby Dame im Meerkat Friends Café

Wallaby Dame im Meerkat Friends Café

Es ist nicht alles Gold, was nach Kaffee riecht.

Klingt alles großartig, nicht wahr?
Jein, denn so viel Auswahl zu haben hat nicht nur positive Seiten.
Seoul ist schnelllebig und das gilt leider auch für seine Cafés.
Das Geschäft mit dem Kaffee wirkt verlockend auf viele, doch nur wenige schaffen es tatsächlich sich zu halten. Der Grund dafür ist simpel, es gibt ironischerweise zu viel Auswahl.

Ich weiß ja nicht wie es bei dir ist, aber ich bin schnell mal überfordert wenn das Angebot zu groß ist. Und das scheint vielen so zu gehen.
Das ist ein bisschen wie mit Netflix, man könnte alles mögliche gucken, greift dann aber am Ende doch oft auf altbekanntes zurück.
Das heißt, du gehst vielleicht zum fünften Mal ins Erdmännchen Café, obwohl du zwei Straßen weiter auch ins Comic Café gehen könntest, das dich eigentlich auch schon länger interessiert.
So kommst du nicht aus deiner Komfortzone heraus, was auf dauer nicht nur eintönig und schade ist, sondern auch Konsequenzen haben kann.
Denn genau wie Filme bei Netflix, verschwinden auch bei den Themencafés einige interessante Läden relativ schnell wieder, wenn sie nicht gut besucht werden.
Das ist richtig kacke für die Besitzer, aber auch doof für dich, denn eigentlich wolltest du ja noch Comics lesen.

Los, geh raus und entdecke neues!

Das soll dich jetzt natürlich nicht davon abhalten dein Lieblingscafè zu besuchen. Machen wir uns nichts vor, wir alle lieben Erdmännchen kuscheln und das wird nie langweilig!
Aber du kannst darüber nachdenken, öfter mal was neues auszuprobieren. Vielleicht entdeckst du so ein neues Lieblingslokal...eines mit noch mehr Erdmännchen.

In jedem Falle tut ein wenig Abwechslung immer gut. Ob jetzt in Seoul oder in deiner Heimatstadt, spielt dabei keine Rolle. Gibt es etwas neues in deiner Stadt das dich interessiert?
Probier es aus und unterstütze so nicht nur deine Neugier und Abenteuerlust, sondern auch lokale Unternehmen.
Um dir dabei zu helfen, werde ich in Zukunft nicht nur originelle Lokale in Seoul vorstellen, sondern auch zeigen was es vergleichbares in Deutschland gibt. Denn für manche Erlebnisse muss man nicht erst um die halbe Welt fliegen.

Wo wir gerade dabei sind. Wusstest du schon, das es jetzt durch ‘Katzentempel’ die ersten Cat Cafés in Deutschland gibt? So als ganz subtiler Hinweis. ;)

Jetzt bist du gefragt:
Warst du schon einmal in einem Themencafé? Kannst du ein bestimmtes empfehlen?
Lass es mich und andere in den Kommentaren wissen und bei der nächsten Gelegenheit probiere ich es mal aus. ;)

Bis zum nächsten Mal,
Jacky.


Wo wir gerade beim Thema sind...